Release-Notes für Version 1.96.0

Dieser Artikel enthält die Release-Notes für  logi.CAD 3  Version 1.96.0Sie gelten auch für logi.CAD 3 Version 1.96.0. Außerdem finden Sie in diesem Artikel auch Release-Notes, die nur für logi.CAD 3 Version 1.96.0 gültig sind. 

Die Release-Notes für die aktuelle Version finden Sie unter "Release-Notes für aktuelle Version".

Inhalt dieses Artikels:

Allgemeine Informationen

Zu →logi.RTS:

Bei der Verwendung von  logi.CAD 3 Version 1.96.0 oder logi.CAD 3 Version 1.96.0, installieren und verwenden Sie die folgende Version von logi.RTS:

  • Version 3.9.0 – für alle unterstützten Zielsysteme mit Ausnahme des Beckhoff-Zielsystems →CX9020 gültig
  • Version 2.3.1903 – nur für das Beckhoff-Zielsystem CX9020 gültig

Das Installationspaket für logi.RTS ist im Lieferumfang von  logi.CAD 3  enthalten.
(warning) Falls Sie eine ältere Version von logi.RTS verwenden, ist es u.U. nicht möglich, sich zum Zielsystem aus logi.CAD 3 heraus erfolgreich zu verbinden (siehe Troubleshooting-Artikel Keine Verbindung zum Zielsystem, stattdessen werden Fehlermeldungen angezeigt.).
(info) Informieren Sie sich im FAQ-Artikel Wann ist die logi.RTS-Version auf der SPS zu aktualisieren? , falls Sie kontrollieren wollen, ob die zu logi.CAD 3  passende Version von logi.RTS auf der SPS verwendet wird. 

Zur Kompatibilität:
Falls Sie eine frühere Version von  logi.CAD 3  verwendet haben und die aktuelle Version verwenden wollen, lesen Sie unter "Sind meine Projekte aufwärts- und abwärtskompatibel?" nach, welche Punkte Sie beachten müssen.
Zum Raspberry Pi:

Lesen Sie in der Kurzanleitung Raspberry Pi in Betrieb nehmen nach, welche →Raspbian-Version für die Verwendung von  logi.cals  empfohlen wird.
Falls Sie eine neuere Version von →Raspbian einsetzen wollen, kommt u.U. ein Linux-Kernel ≥ Version 3.18 zum Einsatz. In diesem Fall können Probleme beim Hardwarezugriff auftreten (speziell auf Bus-Systeme, wie z.B. →I2C, SPI usw.). Im Zusammenhang mit →logi.RTS äußert sich die Problematik derart, dass z.B. Ein-/Ausgänge von →PiFace-Modulen trotz erfolgreicher Initialisierung nicht angesprochen werden können. Nähere Informationen zur Konfiguration von Linux-Systemen mit aktuellem Kernel finden Sie unter: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-geraetetreiber-und-device-tree-dt

Neuigkeiten in  logi.CAD 3  Version 1.96.0

IDNeuigkeiten
15751Die Performance beim Erstellen und Laden der Anwendung wurde wieder deutlich verbessert.
15435Die Performance beim Importieren von Projekten wurde ebenfalls verbessert.



Neuigkeiten in  logi.CAD 3 Version 1.96.0

keine

Behobene Probleme in  logi.CAD 3  Version 1.96.0

Klicken Sie (mehrmals) auf eine Spaltenüberschrift, falls Sie den Tabellen-Inhalt anders sortieren wollen.

IDBehobenes Problem
16250

Die Anwendung kann nicht erstellt werden, falls C-Bausteine und ST-Schnittstellen im Projektordner liegen.
Behebung: Die Anwendung kann auch erstellt werden, falls C-Bausteine und ST-Schnittstellen im Projektordner liegen.
Szenario für Problem: Die Anwendung kann nicht erstellt werden, falls C-Bausteine und ST-Schnittstellen direkt im Projektordner abgelegt sind. Die folgende Meldung wird angezeigt: Die Anwendung für die SPS kann nicht erstellt werden. Prüfen Sie die Sichten "Fehlerprotokoll" und "Fehler" für weitere Informationen.

16390

Die Sicht "Variablenwerte" enthält falsche Variablen für eine Raspberry-Pi-Projektvorlage.
Behebung: Die Sicht Variablenwerte enthält die korrekten Variablen für die Raspberry-Pi-Projektvorlage.
Szenario für Problem: Wenn Sie ein Projekt basierend auf der Raspberry-Pi-Projektvorlage Lauflicht (PiFace erforderlich) erstellen, enthält die Sicht Variablenwerte direkt nach dem Starten der Perspektive Applikationstest falsche Variablen zum Beobachten/Ändern der Werte. Erkennbar ist dies daran, dass keine Werte für die Variablen angezeigt werden, nachdem die Anwendung auf den Raspberry Pi geladen wurde.

16486

DMA-Attribut ändert sich durch das Formatieren des Codes.
Behebung: Die Schreibweise des Inhalts für ein Attribut DMA bleibt beim Formatieren erhalten. Die Zeichen ' werden jedoch durch " ersetzt, da dies der empfohlenen Syntax entspricht.

Beispiel: Code nach dem Formatieren und nach der Behebung
...
  VAR_GLOBAL
    { DMA := "mySignals" }
...

Szenario für Problem: Falls Sie Code mit dem Befehl Formatieren (im Kontextmenü) bzw. der Tastenkombination Strg+Umschalt+F formatieren, wird der Inhalt eines vorhandenen Attributs DMA geändert (siehe Beispiel).

Beispiel: Code vor dem Formatieren
PROGRAM Test
  VAR_GLOBAL {DMA:='mySignals'}
    MyINT : INT := 3;
  END_VAR
END_PROGRAM
Beispiel: Code nach dem Formatieren
...
  VAR_GLOBAL
    { DMA := "MYSIGNALS" }
...

Behobene Probleme in logi.CAD 3 Version 1.96.0

keine

Bekannte Probleme in  logi.CAD 3  Version 1.96.0

keine

 (info) Falls Sie Ihr Problem in dieser Liste nicht angeführt finden, kontrollieren Sie diese Abschnitte: Troubleshooting und FAQ

Bekannte Probleme in logi.CAD 3 Version 1.96.0

Klicken Sie (mehrmals) auf eine Spaltenüberschrift, falls Sie den Tabellen-Inhalt anders sortieren wollen.

IDBekanntes Problem
16090

Die Anweisungen eines Netzwerks werden nicht erwartungsgemäß ausgewertet.
Szenario für Problem: Das folgende Netzwerk enthält 2 Anweisungen:

Diese Anweisungen werden in dieser Reihenfolge ausgewertet:

  1. Zuweisung auf var8
  2. Aufruf des RS-Bausteins

Diese Auswertung steht im Widersprucht zu den Regeln, die in der Benutzerdokumentation beschrieben sind. Aufgrund dieser Beschreibung wurde erwartet, dass der Aufruf des RS-Bausteins vor der Zuweisung auf var8 ausgewertet wird.
Abhilfe: nicht vorhanden

16165

Ein gelöschter Eingang wird im Baustein-Aufruf weiterhin angezeigt. Die Aktualisierung des Aufrufs ist nicht möglich.
Szenario für Problem: Falls ein bereits deklarierter Eingang für einen Baustein gelöscht wird, wird der gelöschte Eingang weiterhin im Aufruf dieses Bausteins angezeigt. Es ist nicht möglich, den Aufruf zu aktualisieren.
Zusatzinformation: Die Sicht Fehler zeigt eine Meldung an, dass die Referenz auf den Eingang nicht aufgelöst werden kann. Die Navigation zur Fehlerquelle (durch Doppelklicken) wird jedoch für diese Meldung nicht unterstützt.
Abhilfe: Setzen Sie den Aufruf neu im Zeichenfeld. Löschen Sie den Aufruf, der den überzähligen Eingang anzeigt.

16448

Die Quick-Info für einen Aufruf wird beim Verschieben des Aufrufs weiterhin an der ursprünglichen Position angezeigt.
Szenario für Problem: Falls Sie auf einen Aufruf eines Bausteins im FBS-Editor zeigen, wird der Name als Quick-Info angezeigt. Falls Sie diesen Aufruf anschließend verschieben, bleibt die Quick-Info an der ursprünglichen Position angezeigt.
Abhilfe: Bewegen Sie den Mauszeiger vom Aufruf weg.

16453

Das Zeichenfeld des FBS-Editors wird scheinbar nicht erweitert.
Szenario für Problem: Falls Sie FBS-Elemente auf die unterste rechte Seite des Zeichenfelds positionieren, wird das Zeichenfeld im Normalfall um jeweils 1 Seite nach rechts und nach unten vergrößert angezeigt. Diese Erweiterung ist jedoch nicht sichtbar.
Abhilfe für eine korrekte Anzeige: Speichern Sie den FBS-Editor, schließen und öffnen Sie diesen erneut. Alternative: Verändern Sie die Größe des FBS-Editors.

16457

Beim Klicken auf eine Seite in der Übersicht des FBS-Editors werden u.U die Linienverbindungen nicht angezeigt. In Folge reagiert der FBS-Editor nicht mehr.
Szenario für Problem: Falls Sie einen großen Baustein im FBS-Editor geöffnet haben und in der Übersicht auf eine Seite Klicken, werden u.U. nur Teile der Logik angezeigt. In diesem Fall werden die Linienverbindungen nicht angezeigt und der FBS-Editor reagiert nicht mehr auf Benutzeraktionen.
Abhilfe: Damit der FBS-Editor wieder reagiert, schließen und öffnen Sie logi.CAD 3 erneut. Danach öffnen Sie das Projekt und den Baustein erneut.

16461

Beim Doppelklicken auf eine Seite in der Übersicht des FBS-Editors reagiert der FBS-Editor u.U. nicht mehr.
Szenario für Problem: Falls Sie einen großen Baustein im FBS-Editor geöffnet haben und in der Übersicht auf eine Seite doppelklicken, reagiert u.U. der Editor nicht mehr.
Abhilfe: Damit der FBS-Editor wieder reagiert, schließen und öffnen Sie logi.CAD 3 erneut. Danach öffnen Sie das Projekt und den Baustein erneut.

16465

Nachdem viele Wertfelder mit Variablen eingefügt wurden, bleiben beim anschließenden Löschen dieser Wertfelder scheinbar einige Wertfelder über.
Szenario für Problem: Falls Sie im FBS-Editor viele Wertfelder kopieren und einfügen und danach die Entf-Taste drücken, um die eingefügten Wertfelder zu löschen, werden u.U. nicht alle Wertfelder gelöscht. Die verbleibenden Wertfelder können nicht selektiert werden.
Abhilfe: Speichern Sie den FBS-Editor, schließen und öffnen Sie diesen erneut. Die überzähligen Wertfelder sind nicht enthalten.

(info) Falls Sie Ihr Problem in dieser Liste nicht angeführt finden, kontrollieren Sie diese Abschnitte: Troubleshooting und FAQ