Release-Notes für Version 1.82.0

Dieser Artikel enthält die Release-Notes für  logi.CAD 3  Version 1.82.0Sie gelten auch für logi.CAD 3 Version 1.82.0. Außerdem finden Sie in diesem Artikel auch Release-Notes, die nur für logi.CAD 3 Version 1.82.0 gültig sind. 

Die Release-Notes für die aktuelle Version finden Sie unter "Release-Notes für aktuelle Version".

Inhalt dieses Artikels:

Allgemeine Informationen

Zu →logi.RTS:

Bei der Verwendung von  logi.CAD 3 Version 1.82.0 oder logi.CAD 3 Version 1.82.0, installieren und verwenden Sie die folgende Version von logi.RTS:

  • Version 3.4.0 – für alle unterstützten Zielsysteme mit Ausnahme des Beckhoff-Zielsystems →CX9020 gültig
  • Version 2.3.1903 – nur für das Beckhoff-Zielsystem CX9020 gültig

Das Installationspaket für logi.RTS ist im Lieferumfang von  logi.CAD 3  enthalten.
(warning) Falls Sie eine ältere Version von logi.RTS verwenden, ist es u.U. nicht möglich, sich zum Zielsystem aus logi.CAD 3 heraus erfolgreich zu verbinden (siehe Troubleshooting-Artikel Keine Verbindung zum Zielsystem, stattdessen werden Fehlermeldungen angezeigt.).

Zur Kompatibilität:
Falls Sie eine frühere Version von  logi.CAD 3  verwendet haben und die aktuelle Version verwenden wollen, lesen Sie unter "Sind meine Projekte aufwärts- und abwärtskompatibel?" nach, welche Punkte Sie beachten müssen.
Zum Raspberry Pi:

Lesen Sie in der Kurzanleitung Raspberry Pi in Betrieb nehmen nach, welche →Raspbian-Version für die Verwendung von  logi.cals  empfohlen wird.
Falls Sie eine neuere Version von →Raspbian einsetzen wollen, kommt u.U. ein Linux-Kernel ≥ Version 3.18 zum Einsatz. In diesem Fall können Probleme beim Hardwarezugriff auftreten (speziell auf Bus-Systeme, wie z.B. →I2C, SPI usw.). Im Zusammenhang mit →logi.RTS äußert sich die Problematik derart, dass z.B. Ein-/Ausgänge von →PiFace-Modulen trotz erfolgreicher Initialisierung nicht angesprochen werden können. Nähere Informationen zur Konfiguration von Linux-Systemen mit aktuellem Kernel finden Sie unter: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-geraetetreiber-und-device-tree-dt

Neuigkeiten in  logi.CAD 3

IDNeuigkeiten
12969

Für Bausteine kann nun eine Bausteinhilfe hinterlegt werden. Diese kann z.B. mittels Hotkey aufgerufen werden. Siehe Externe Bausteinhilfe erzeugen und öffnen für weitere Informationen.

13093

Sie können in logi.CAD 3 nun Anwendungen für KUNBUS Revolution Pi erstellen und darauf laden. logi.CAD 3 bietet diese Projektvorlage: logi.CAD 3 KUNBUS Revolution Pi Projekt
Ein Projekt, das mit Hilfe dieser Projektvorlage erstellt wird, bietet Funktionen für den Zugriff auf die digitalen Ports von KUNBUS Revolution Pi.

Einschränkung: Die Anwendung wird im Demo-Modus ausgeführt, d.h. nur 1 Stunde. Danach wird die Anwendung automatisch gestoppt. Falls Sie an einer Vollversion interessiert sind, kontaktieren Sie logi.cals .

Neuigkeiten in  logi.CAD 3 Version 1.82.0

IDNeuigkeiten
12978

Falls Sie den Mauszeiger im FBS-Editor über einen Eingang bzw. Ausgang bewegen, wird dessen Name und Typ angezeigt.

Behobene Probleme in  logi.CAD 3  Version 1.82.0

keine

Behobene Probleme in logi.CAD 3 Version 1.82.0

Klicken Sie (mehrmals) auf eine Spaltenüberschrift, falls Sie den Tabellen-Inhalt anders sortieren wollen.

IDBehobenes Problem
13345

Bei Rekursionen wird das Fehlersymbol im grafischen FBS-Editor nicht angezeigt.
Behebung: Bei Rekursionen wird das Fehlersymbol im FBS-Editor angezeigt.
Szenario für Problem: Rekursionen werden im grafischen FBS-Editor nicht sofort als Fehler gekennzeichnet. Nur die Meldungen über die Rekursion werden in der Sicht Fehler nach dem Speichern der FBS-Objekte mit der Rekursion angezeigt.

13635

Beim Verschieben von FBS-Elementen wird möglicherweise eine interne Fehlermeldung angezeigt.
Behebung: Das im Problem beschriebene Szenario tritt nicht mehr auf.
Szenario für Problem: Falls Sie eine Linie über verschiedene Seiten hinweg erstellen, wird an der Seitengrenze eine Miniaturausgabe des Konnektors bzw. der Fortsetzung erstellt. Beim wiederholtem Ziehen der gleichen Linie über die Seitengrenzen hinweg ist es möglich, dass die folgende Meldung angezeigt wird: Beim Routen von Linien ist ein interner Fehler aufgetreten. Speichern, schließen und öffnen Sie das FBS-Objekt, bevor Sie es weiter bearbeiten.

14001

"Verweise finden" funktioniert bei Mehrfachselektion nicht korrekt.
Behebung: "Verweise finden" funktioniert bei Mehrfachselektion korrekt.
Szenario für Problem: Falls Sie den Befehl Verweise finden für mehrere selektierte Variablen ausführen, werden alle gefundenen Verweise nur für eine Variable angezeigt, obwohl einige der Verweise die anderen Variablen betreffen.

14004

Eine Fortsetzung kann fälschlicherweise mit dem zugehörigen Konnektor verbunden werden.
Behebung: Eine Fortsetzung kann nun nicht mehr mit dem zugehörigen Konnektor verbunden werden.
Szenario für Problem: Falls Sie versuchen, eine Fortsetzung mit ihrem zugehörigen Konnektor zu verbinden, wird diese Aktion nicht verhindert, obwohl sie nicht zulässig ist.

14081

Bausteine haben eine unterschiedliche Größe, je nachdem ob sie aus der Liste der deklarierten Variablen in den FBS-Editor gezogen werden, oder ob sie über die Inhaltshilfe erzeugt werden.
Behebung: Das im Szenario beschriebene Problem tritt nicht mehr auf.
Szenario für Problem: Falls Sie eine Baustein-Instanz aus dem Variablendeklarations-Editor in den FBS-Editor ziehen, hat dieser eine andere Größe, als ein Baustein, der über die Inhaltshilfe erzeugt wird.

14085

Beim Verbinden von Wertfeldern mit Konnektoren und Fortsetzungen werden Linien unter Umständen nicht korrekt aktualisiert.
Behebung: Das im Szenario beschriebene Problem tritt nicht mehr auf.
Szenario für Problem: Falls Sie Wertfelder mit Konnektoren bzw. Fortsetzungen verbinden, ist es möglich, dass Linien nicht korrekt aktualisiert werden. Beispiel: Sie verbinden ein Wertfeld mit einer Fortsetzung und ein anderes Wertfeld mit dem zugehörigen Konnektor, wobei beide Wertfelder den gleichen Typ haben. Die Linie von dem Wertfeld, welches zur Fortsetzung verbunden ist, wird nach diesen Aktionen fälschlicherweise als fehlerhaft gekennzeichnet.

14148

Beim Öffnen des Kontextmenüs im FBS-Editor ist es möglich, dass ein falsches Element selektiert wird.
Behebung: Beim Öffnen des Kontextmenüs im FBS-Editor wird nun immer das korrekte Element selektiert.
Szenario für Problem: Falls Sie im FBS-Editor das Kontextmenü über einem bestimmten Element öffnen, ist es unter Umständen möglich, dass irrtümlicherweise ein anderes Element selektiert wird.

14152

Selektionsrahmen bleiben bestehen, nachdem aus der Sicht "Suche" zu Variablen gesprungen wird.
Behebung: Das im Szenario beschriebene Problem tritt nicht mehr auf.
Szenario für Problem: Falls Sie aus der Sicht Suche zu einer Variable springen, bleibt der Selektionsrahmen, welcher um die Variable herum erscheint, bestehen.

Bekannte Probleme in  logi.CAD 3  Version 1.82.0

Klicken Sie (mehrmals) auf eine Spaltenüberschrift, falls Sie den Tabellen-Inhalt anders sortieren wollen.

ID

Bekanntes Problem

14144

Die Anwendung kann nicht erstellt werden, sobald ein SPS-Objekt ein fehlerhaftes Objekt enthält.
Szenario für Problem: Die Anwendung kann nicht erstellt werden, sobald ein SPS-Objekt ein fehlerhaftes Objekt enthält. Das heißt, dass für eine Ressource ohne Fehler die Anwendung nicht erstellt werden kann, falls eine zweite Ressource in dem SPS-Objekt enthalten ist, welche fehlerhaft ist.
Abhilfe: Löschen Sie die fehlerhafte Ressource aus dem SPS-Objekt.

(info) Falls Sie Ihr Problem in dieser Liste nicht angeführt finden, kontrollieren Sie diese Abschnitte: Troubleshooting und FAQ

Bekannte Probleme in logi.CAD 3 Version 1.82.0

Klicken Sie (mehrmals) auf eine Spaltenüberschrift, falls Sie den Tabellen-Inhalt anders sortieren wollen.

IDBekanntes Problem
13910Linienverzweigungen können nur mit Mühe erstellt werden.
Szenario für Problem: Das Erstellen einer Linienverzweigung ist nicht immer sofort erfolgreich. Der Mauscursor muss exakt auf die Linie positioniert werden, damit die Linienverzweigung erstellt wird.
Abhilfe: nicht vorhanden

(info) Falls Sie Ihr Problem in dieser Liste nicht angeführt finden, kontrollieren Sie diese Abschnitte: Troubleshooting und FAQ