DIV_TIME-Baustein

Kurz-Information

NameDIV_TIME
→POE-Typ→Funktion
KategorieIEC-Baustein, Time, Baustein mit interner Fehlerdiagnose
Konform zur →IEC-Norm

(tick) keine Einschränkungen 

Grafische Schnittstelle

Verfügbar ab

Version 1.19.0 (für logi.CAD 3 )

Funktionalität

Der Baustein dividiert den Zeitwert, der über Eingang IN1 eingegeben wird, mit einem numerischen Wert, der über Eingang IN2 eingegeben wird (=  IN1 / IN2). Der Baustein liefert das Ergebnis dieser Division im Format TIME.

Keine Prüfung von ungültigen Beschaltungen

Bei einigen Bausteinen werden ungültige Beschaltungen von  logi.CAD 3  nicht geprüft. Geben Sie deshalb Code in Ihrer Anwendung ein (z.B. IF-Anweisungen), mit denen ungültige Beschaltungen erkannt werden.

Lesen Sie unter "IEC-Bausteine für die Anwendung" nach, welche Auswirkungen eine ungültige Beschaltung haben könnte.

Während der Berechnung mit Hilfe von DIV_TIME kann aufgrund eines →Überlaufs oder →Unterlaufs eine ungültige Beschaltung entstehen. Da Ihr eingesetztes →Zielsystem die Verwendung von →Zeitliteralen in  logi.CAD 3  beeinflussen kann (siehe "Zielsystem-spezifische Eigenschaften und Einschränkungen"), kann ein Überlauf/Unterlauf für unterschiedliche Zielsysteme bei unterschiedlichen Ergebniswerten auftreten.

Eingänge, Ergebniswert


Bezeichner→DatentypBeschreibung
Eingänge:IN1TIMEZeitwert
IN2
REAL, LREALUSINTUINTUDINTULINTSINTINTDINT oder LINT
(entspricht dem →allgemeinen Datentyp ANY_NUM
(1)
numerischer Wert
Ergebniswert:TIME

(1)DIV_TIME rechnet in der höchst möglichen Genauigkeit. Das bedeutet: Falls ein REAL-Wert bei IN2 anliegt, rechnet  logi.CAD 3  intern mit einem LREAL-Wert und eine Division durch einen REAL-Wert kann zu einem nicht erwarteten Ergebnis führen. Falls Sie mit großen Werten oder mit Werten mit vielen Nachkommastellen arbeiten, verwenden Sie am besten einen LREAL-Wert.

Der Eingang EN und der Ausgang ENO sind für den →Aufruf des Bausteins verfügbar. Siehe "Ausführungssteuerung: EN, ENO" für Informationen zum Eingang EN und zum Ausgang ENO.

Interne Fehlerdiagnose für Baustein

Der Baustein prüft vor der Ausführung auf eine Division durch 0.
In diesem Fehlerfall 
wird der Ausgang ENO des Bausteins auf den Wert FALSE (oder eine Entsprechung) zurückgesetzt.

Beispiel für Verwendung im ST-Editor

Die berechneten Werte werden mit Hilfe des Assert-Bausteins ausgewertet.

FUNCTION_BLOCK ExampleDivTime
  VAR
    result : TIME;
  END_VAR
 
  result := DIV_TIME(IN1 := T#1m40s, IN2 := 2.0);

  Assert(result = TIME#50s); 
END_FUNCTION_BLOCK

Bei der Erstellung Ihrer Anwendung im ST-Editor erstellen Sie den Aufruf eines Bausteins, indem Sie den laut Syntax erforderlichen Text eintippen oder die Inhaltshilfe verwenden.