LIMITER_U-Baustein

Kurz-Information

NameLIMITER_U
→POE-Typ→Funktionsbaustein
KategorieIEC-Baustein, ControlEnh
Konform zur →IEC-Norm

(plus) nicht in IEC-Norm vorgesehen

Grafische Schnittstelle

Verfügbar ab

Version 1.47.0 (für logi.CAD 3 )

Funktionalität

Bei diesem Baustein handelt es sich um einen Zweipunktregler mit Hysterese.

Der Baustein setzt den Wert der Variable OUT auf 1, wenn der Wert der Variable IN den Wert von L unterschreitet. Die Variable OUT wird auf 0 gesetzt, wenn der Wert von IN den Wert von L zuzüglich der Hysterese H überschreitet. Ansonsten behält OUT seinen Wert.
Falls für H ein negativer Wert angegeben ist, wird für die Hysterese der Wert 0 verwendet.

Einschränkungen

Folgende Einschränkungen gelten für die Verwendung überladbarer Funktionsblock-Instanzen:

  • Die Deklaration ist nur in Form lokaler Variablen zulässig.
  • Die Verwendung als ARRAY-Basisdatentyp ist nicht erlaubt.
  • Die Verwendung als Struktur-Element ist nicht erlaubt.
  • Die Instanzdaten können nicht in der Sicht Variablenwerte angezeigt werden.

Ein-/Ausgänge


Bezeichner→DatentypBeschreibung
Eingänge:
 
IN
REAL, LREALUSINTUINTUDINTULINTSINTINTDINT oder LINT
(entspricht dem →allgemeinen Datentyp ANY_NUM
Eingang
L
REAL, LREALUSINTUINTUDINTULINTSINTINTDINT oder LINT
(entspricht dem →allgemeinen Datentyp ANY_NUM
Limit
H
REAL, LREALUSINTUINTUDINTULINTSINTINTDINT oder LINT
(entspricht dem →allgemeinen Datentyp ANY_NUM
Hysterese
Ausgänge:OUTUSINT1 falls IN den Wert von L unterschreitet
0 falls IN den Wert von (L + H) überschreitet

Beispiel für Verwendung im ST-Editor

FUNCTION_BLOCK ExampleLimiterU
	VAR
		iLimiterU : LIMITER_U;
		limit : INT := 10;
		hysteresis : INT := 5;
		okOut1, okOut2, okOut3, okOut4 : BOOL := TRUE;
	END_VAR
	
	/* IN is above L => OUT keeps initial value of 0 */
	iLimiterU(IN := 10, L := limit, H := hysteresis);
	okOut1 := iLimiterU.OUT = 0;
	
	/* IN falls below L => OUT changes its value to 1 */
	iLimiterU(IN := 9, L := limit, H := hysteresis);
	okOut2 := iLimiterU.OUT = 1;
	
	/* IN is between L and (L + H) => OUT keeps its value 1 */
	iLimiterU(IN := 11, L := limit, H := hysteresis);
	okOut3 := iLimiterU.OUT = 1;
	
	/* IN exceeds or is equal to (L + H) => OUT changes its value back to 0 */
	iLimiterU(IN := 15, L := limit, H := hysteresis);
	okOut4 := iLimiterU.OUT = 0;
	
	ENO := AND(okOut1, okOut2, okOut3, okOut4);
END_FUNCTION_BLOCK

Bei der Erstellung Ihrer Anwendung im ST-Editor erstellen Sie den Aufruf eines Bausteins, indem Sie den laut Syntax erforderlichen Text eintippen oder die Inhaltshilfe verwenden.