Zugriff auf strukturierten Datentyp und Strukturelemente

Falls Sie eine Variable basierend auf einem strukturierten Datentyp deklarieren wollen (dadurch wird eine strukturierte Variable deklariert), geben Sie den Namen des strukturierten Datentyps (auf das Beispiel bezogen: Range oder RangeS) als Datentyp in der Deklaration von Variablen ein. Dabei können Sie die Strukturelemente initialisieren.

Falls Sie strukturierte Variablen in Zuweisungen in ST verwenden wollen, geben Sie den Namen der Variable (z.B. VRange) und den Namen des Strukturelements (z.B. min) durch das Zeichen . voneinander getrennt (z.B. VRange.min) ein. Eine strukturierte Variable können Sie nur einer anderen strukturierten Variablen zuweisen, wenn beide auf dem gleichen strukturierten Datentyp basieren.

Beispiele
  VAR
    var1    : INT;
    VRange  : Range;
          (* Deklaration der Variable 'VRange' vom strukturierten Datentyp 'Range' *)
    VRangeS : RangeS := (scaleMin := -5, scaleMax := 5);
          (* Strukturinitialisierung für Variable 'VRangeS' vom strukturierten Datentyp 'RangeS': Initialisierung der Strukturelemente 'scaleMin' und 'scaleMax' *)
  END_VAR
 
  VRange.min := 2;
          (* Zuweisung des Werts '2' zum Strukturelement 'min' der Variable 'VRange' *)
  var1       := VRange.max;
          (* Zuweisung des Werts des Strukturelements 'max' der Variable 'VRange' zur Variable 'var1' *)
  VRangeS    := VRange;
          (* Fehlerhafte Zuweisung, da die strukturierten Variablen nicht auf dem gleichen strukturierten Datentyp basieren. *)