PiFace-Projekte oder logi.RTS für Raspberry Pi auf Verwendung des generischen IO-Providers umstellen

Das Zugreifen auf Hardware-IOs eines →PiFaces ist mit Hilfe eines generischen IO-Provider-Konzept von  logi.CAD 3  möglich. Dieser Artikel informiert Sie, ob oder welche Schritte für diesen Zugriff erforderlich sind.

Empfohlen: Projektvorlage für PiFace in  logi.CAD 3 -Version ≥ 1.121.0 und logi.RTS-Version ≥ 3.32.0 verwenden

Sie müssen nichts tun. Gründe:

  • Das SPS-Objekt raspberry des Projekts, das basierend auf einer Projektvorlage für PiFace, z.B. LEDs ein-/ausschalten (PiFace erforderlich), in  logi.CAD 3 -Version ≥ 1.121.0 erstellt wurde, enthält bereits den erforderlichen Code.
  • logi.RTS für Raspberry Pi, ≥ Version 3.32.0 ist bereits korrekt konfiguriert.

Andere Projekte verwenden

Falls Sie andere Projekte verwenden wollen (z.B. Projekte, die mit einer  logi.CAD 3 -Version 1.120.0 erstellt wurden) benötigen Sie die folgende Angabe für IO_IMPORT im SPS-Objekt

Beispiel
{ IO_IMPORT PROVIDER := GenericProvider, SERVICE := PiFace }
Beispiel für Code-Block für eine Raspberry Pi-Konfiguration im SPS-Objekt
CONFIGURATION RaspbianConfiguration
  RESOURCE raspberry ON Raspbian { ON_CHANNEL := RaspberryChannel }
    { IO_IMPORT PROVIDER := GenericProvider, SERVICE := PiFace }
    VAR_GLOBAL
      DigitalIn1 AT %IX1.0.0 : BOOL;
      (* ... und weitere Deklarationen von globalen Variablen ... *)
    END_VAR
    {IO} TASK DefaultTask(INTERVAL := TIME#500ms, PRIORITY := 38229);
    PROGRAM LEDInstance WITH DefaultTask :
    LED;
  END_RESOURCE
END_CONFIGURATION

logi.RTS-Konfigurationsdatei aus älterer logi.RTS-Version verwenden

Verwenden Sie unbedingt logi.RTS für Raspberry Pi, ≥ Version 3.32.0!

Falls Sie die logi.RTS-Konfigurationsdatei aus einer älteren logi.RTS-Version weiterverwenden wollen, müssen Sie diese Datei anpassen.

  1. Falls logi.RTS läuft, beenden Sie logi.RTS.

  2. Kopieren Sie die Konfigurationsdatei /opt/RTS/PLC/RTSIO.cfg der älteren logi.RTS-Version in das Installationsverzeichnis der aktuellen logi.RTS-Version.
  3. Öffnen Sie die Datei /opt/RTS/PLC/RTSIO.cfg in einem Texteditor.

  4. Suchen Sie nach den folgenden Zeilen:

    Bestehende Zeilen
    AddSymbol IOSS.DeviceNum 1
    AddSymbol IOSS.Name[0] RTSS_PIFACE_IO
    AddSymbol IOSS.SSId[0] 536870978
    AddSymbol IOSS.DeviceId[0] 1
    AddSymbol IOSS.IB[0] 4096
    AddSymbol IOSS.OB[0] 4096
    AddSymbol IOSS.MB[0] 0
    LoadLibrary RTSS_IO
    LoadLibrary RTSS_PIFACE_IO 
  5. Löschen Sie die Zeilen bis inkl. Zeile LoadLibrary RTSS_IO.
    Aus dem obigen Zeilenblock ist somit nur mehr die folgende Zeile in der Datei enthalten:

    Verbleibende Zeile
    LoadLibrary RTSS_PIFACE_IO 
  6. Speichern Sie die Änderungen und verlassen Sie den Editor.
  7. Starten Sie logi.RTS erneut.