→Gepufferte und nicht-gepufferte Variable: RETAIN, NON_RETAIN

Gepufferte Variablen sind Variablen, die so gespeichert sind, dass ihre Werte beim Stoppen der Anwendung für einen →Warmstart unverändert erhalten bleiben. Nicht-gepufferte Variablen werden bei einem Warmstart mit ihrem →Initialisierungswert neu initialisiert.

Deklaration vonim ST-Editor, mit einem Schlüsselwortim FBS-Editor, mit einem Präfix
(und zwar beim Erstellen eines Wertfelds mit einer neuen Variablen)
gepufferten →VariablenRETAINR
nicht-gepufferte VariablenNON_RETAINNR

Die Schlüsselwörter sind nur für die Abschnitte VARVAR_INPUTVAR_OUTPUT und VAR_GLOBAL zulässig. Sie sind für Programminstanzen (im SPS-Objektnicht zulässig.
Der Präfix ist nur für interne Variablen, →Eingangsvariablen, →Ausgangsvariablen und →globale Variablen zulässig.