Weitere Meldungen

In diesem Abschnitt finden Sie Fehler, die keinem bestimmten Vorgang zugeordnet werden können.

Die angeforderten Variablen haben das Limit von Zahl erreicht. Es ist nicht möglich, mehr Werte anzuzeigen.
Lösung: Siehe unter "Sicht 'Variablenwerte' zeigt nicht alle Werte, da das Limit erreicht ist".

Die Sicht "SPS Logging" kann keine Meldungen empfangen. (Ursache: Text)
Mögliche Ursache: Der UDP-Port 7777 wird durch eine andere Instanz von  logi.CAD 3  und/oder ein anderes Programm belegt.
Lösung 1: Beenden Sie diese Instanz von  logi.CAD 3  und arbeiten Sie in der anderen Instanz weiter.
Lösung 2: Beenden Sie das andere Programm und starten Sie  logi.CAD 3  neu.
Lösung 3: Falls Sie die Sicht "SPS Logging" nicht verwenden wollen, können Sie die Meldung ignorieren.

.properties-Datei kann nicht gefunden werden.
Lösung für den Anwender:   Kontaktieren Sie Ihren Systemintegrator und bitten Sie um eine Prüfung/Korrektur der Plattformkonfiguration (PTK).
Information für Systemintegratoren: Die angeführte Konfigurationsdatei der Plattformkonfiguration (PTK) konnte nicht gefunden werden. Überprüfen Sie die Implementierung der Methode getPropertiesFilePath() der Klasse PlatformToolkitPlugin.

Für die Datei "Name" sind bereits einer oder mehrere Editoren geöffnet. Schließen Sie die anderen Editoren, damit keine ungespeicherten Änderungen verloren gehen.
Mögliche Ursachen:

  • Sie öffnen den →grafischen FBS-Editor für einen →Baustein, während der Schnittstellen-Editor für diesen Baustein bereits geöffnet ist.
  • Sie öffnen den Schnittstellen-Editor für einen Baustein, während bereits ein Schnittstellen-Editor für einen anderen Baustein geöffnet ist und beide Bausteine im gleichen ST-Objekt deklariert sind. 

Lösung: Schließen Sie alle Editoren, die für den gleichen Baustein bzw. für Bausteine im gleichen Objekt geöffnet sind.

Verknüpfung zur Bibliothek mit ID "Name" kann nicht erstellt werden.
oder
Verknüpfung zur Bibliothek mit ID "Name" kann nicht entfernt werden.
Lösung 1: Starten Sie  logi.CAD 3  mit einem neuen Arbeitsbereich. Siehe "Baustein bzw. Bibliothek ist nicht in Projekten verfügbar" für Details.
Lösung 2: Installieren Sie  logi.CAD 3  erneut und starten/verwenden Sie diese installierte Version.

Lösung 3, falls die Meldung erneut ausgegeben wird:  Kontaktieren Sie das Support-Team von  logi.cals . Übermitteln Sie dabei Ihre Kontaktinformationen, die in  logi.CAD 3  erfolgten Schritte und alle Meldungen, die in der Sicht Fehlerprotokoll und/oder der Sicht Fehler angezeigt werden.

Bibliothek mit ID "Name" wurde nicht gefunden.
Lösung 1: Installieren Sie  logi.CAD 3  erneut und starten/verwenden Sie diese installierte Version.
Lösung 2, falls die Meldung erneut ausgegeben wird:  Kontaktieren Sie das Support-Team von  logi.cals . Übermitteln Sie dabei Ihre Kontaktinformationen, die in  logi.CAD 3  erfolgten Schritte und alle Meldungen, die in der Sicht Fehlerprotokoll und/oder der Sicht Fehler angezeigt werden.

Die Bibliothek "Name", die im Projekt "Name" verwendet wird, wurde mit der Produktversion Zahl erzeugt und ist nicht mit der aktuell verwendeten Produktversion kompatibel. 
Als Zusatzinformation: Falls Sie Bibliothekselemente der angegebenen Bibliothek im Projekt verwenden, ist es aufgrund dieser Inkompatibilität möglich, dass die Anwendung nicht erstellt und auf die SPS geladen werden kann.
Lösung 1: Bitten Sie den Hersteller der Bibliothek um eine aktualisierte Version der Bibliothek, die mit der Version von  logi.CAD 3  kompatibel ist. die Sie verwenden. In Folge müssen Sie zuerst die verwendete Version der Bibliothek aus dem Projekt entfernen (siehe unter "Bereitgestellte Bibliotheken löschen") und dann die aktuelle Version der Bibliothek installieren.
Lösung 2: Installieren Sie die Version von  logi.CAD 3 , die in der Meldung genannt wird, und starten/verwenden Sie das Projekt mit der Bibliothek in dieser Version.

Das Projekt ist kein  logi.CAD 3  Projekt. Schließen und öffnen Sie das Projekt erneut, um dieses Problem zu beheben.
Lösung: Schließen Sie das Projekt und öffnen Sie es erneut. Bei Öffnen wird eine interne Projekteinstellung (als "Project Nature" bekannt) im Projekt automatisch hinzugefügt, die für  logi.CAD 3  benötigt wird.

Für "Name" ist ein zu niedriger Wert vergeben. Daher wird der Minimumwert 100 für die Beschränkung der Validierung verwendet. Zulässige Werte sind > 99 (für eine Beschränkung der Validierung) oder 0 (für keine Beschränkung der Validierung). oder
Für "Name" ist ein zu niedriger Wert vergeben. Daher wird der Minimumwert 100 für die Beschränkung der CDT Fehlermeldungen verwendet. Zulässige Werte sind > 99. oder
Für "Name" ist ein zu niedriger Wert vergeben. Daher wird der Minimumwert 100 für die Beschränkung der CDT Warnungen und Informationen verwendet. Zulässige Werte sind > 99. oder
Für "Name" ist ein zu hoher Wert vergeben. Daher wird der Maximalwert Nummer verwendet.

Lösung:  Kontaktieren Sie Ihren Systemintegrator und bitten Sie um eine Prüfung/Korrektur der genannten Start-Option.

Validierung von "Name" wurde abgebrochen, da bereits zu viele Fehler im Projekt gefunden wurden.
Lösung 1: Beheben Sie so viele der Fehler wie möglich, bevor die Validierung fortgesetzt wird (z.B. durch das Speichern der Editoren-Inhalte).

Lösung 2: Kontaktieren Sie Ihren Systemintegrator und bitten Sie um eine Prüfung/Korrektur der Start-Optionen von logi.CAD 3 Information: Falls alle Fehler in einer einzigen Datei entdeckt werden, werden die eigentlichen Fehlermeldungen aus dieser Datei immer in der Sicht Fehler angezeigt. Systembedingte Fehler werden ebenfalls immer in der Sicht angezeigt.