Die SPS ist nicht ansprechbar. Das Laufzeitsystem reagiert langsam oder gar nicht.

Dieser Artikel gibt Ihnen Anhaltspunkte zur Lösung von Problemen, die beim Laden der Anwendung bzw. beim Ansprechen einer →SPS auftreten können. Diese Probleme beziehen sich sowohl auf die integrierte SPS als auch auf andere SPS. Beide Arten von SPS verwenden das →Laufzeitsystem.

ProblemLösung

Die Schaltfläche    (Anwendung erstellen und laden) in der Sicht Instanzen steht nicht zur Verfügung.

Unabhängig davon, welche SPS Sie verwenden:

Verbinden Sie sich zur SPS.

Weitere Schritte, falls Sie die integrierte SPS verwenden:

  1. Starten Sie die integrierte SPS.
  2. Falls der Start nicht möglich ist, gehen Sie so vor, wie beim nachfolgenden Problem "Der Befehl Integrierte SPS stoppen oder Integrierte SPS starten ist im Menü SPS nicht aktiviert" beschrieben.

Weitere Schritte, falls Sie Linux (64-Bit) als Betriebssystem verwenden:

  • Führen Sie alle Schritte durch, die unter "64 Bit Linux" angeführt sind.

Weitere Schritte, falls Sie eine andere SPS verwenden:

  1. Installieren Sie die entsprechende Version des Laufzeitsystems. Die Installationspakete für das Laufzeitsystem sind im Download-Paket von  logi.CAD 3  enthalten.

  2. Installieren Sie eine Lizenz für das Laufzeitsystem.

  3. Starten Sie das Laufzeitsystem.

Falls alle Lösungsschritte durchgeführt wurden und die Schaltfläche dennoch nicht zur Verfügung steht, informieren Sie sich unter "Deaktivierte Schaltfläche "Anwendung laden"" über Ursachen/Lösungen, die sich nicht auf das Laufzeitsystem beziehen.

Schaltflächen in der Sicht Instanzen, wie z.B. , , und , stehen nach dem Laden der Anwendung plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Zusätzlich reagiert das Laufzeitsystem gar nicht oder nur träge.

Die wahrscheinlichste Ursache für das Problem sind Code-Teile in der geladenen Anwendung, mit dessen Ausführung die SPS in hohem Ausmaß beschäftigt ist (z.B. eine Endlosschleife), oder Code-Teile, welche die SPS von der zyklischen Ausführung der Anwendung abhalten (z.B blockierende Systemaufrufe).

Gehen Sie so vor, damit das Laden/Starten/Stoppen der Anwendung auf die integrierte SPS wieder möglich ist:

  1. Stoppen Sie die integrierte SPS.
  2. Im Dateisystem: Gehen Sie zum Ordner des ArbeitsbereichsSuchen Sie die Datei RTSCode.dll in diesem Pfad. Löschen Sie diese Datei.
  3. Starten Sie die integrierte SPS erneut.

  4. Korrigieren Sie den Code in logi.CAD 3 : "Entschärfen" Sie jene Code-Teile, von denen Sie vermuten, dass sie das Problem verursachen (z.B. die Endlosschleifen oder die blockierenden Systemaufrufe).
  5. Laden Sie die geänderte Anwendung auf die SPS.
  6. Kontrollieren Sie die Sicht Instanzen, ob Sie die Schaltflächen drücken können und die entsprechende Aktion erfolgreich ausgeführt wird.

Gehen Sie so vor, damit das Laden/Starten/Stoppen der Anwendung auf eine andere SPS wieder möglich ist:

  1. Beenden Sie das Laufzeitsystem.
  2. Im Dateisystem: Gehen Sie zum Ordner, in dem Sie das Laufzeitsystem installiert haben. Suchen Sie die Datei RTSCode.so (falls Sie einen →Raspberry Pi als Zielsystem verwenden) oder die Datei RTSCode.dll (falls Sie einen Windows-PC als Zielsystem verwenden). Löschen Sie diese Datei.
  3. Starten Sie das Laufzeitsystem erneut.
  4. Weiter mit den Schritten 4 – 6 wie für eine lokale SPS.
Lizenz abgelaufen wird unter Ausführungsstatus in der Sicht Instanzen angezeigt.Sie benötigen eine Lizenz für das Laufzeitsystem. Siehe "Lizenz anfordern und installieren".
Der Befehl Integrierte SPS stoppen oder Integrierte SPS starten ist im Menü SPS nicht aktiviert.

Abhängig von der grundliegenden Ursache gibt es 2 Vorgehensweisen.

  • Falls das Laufzeitsystem außerhalb von logi.CAD 3  gestartet wurde, ist der Befehl Integrierte SPS stoppen bzw. Integrierte SPS starten deaktiviert. Falls der Befehl verfügbar sein soll, gehen Sie so vor:
    1. Beenden Sie logi.CAD 3 . 
    2. Beenden Sie das Laufzeitsystem (außerhalb von logi.CAD 3 ).
    3. Starten Sie logi.CAD 3  erneut.
  • Falls das Laufzeitsystem nicht außerhalb von logi.CAD 3  gestartet wurde, wurde wahrscheinlich eine vorhergehende logi.CAD 3 -Sitzung nicht ordnungsgemäß beendet. Gehen Sie so vor:
    1. Beenden Sie  logi.CAD 3 .
    2. Öffnen Sie den Task-Manager des Betriebssystems.

    3. Im Task-Manager: Beenden Sie den Prozess RTSLoader.exe. (Suchen Sie nach RTSLoader.exe im Register Prozesse, selektieren Sie den Eintrag und drücken Sie Prozess beenden.)

    4. Starten Sie logi.CAD 3  erneut.

Ergebnis von beiden Vorgehensweisen: Die integrierte SPS wird automatisch gestartet, der Befehl zum Stoppen/Starten der integrierten SPS ist wieder verfügbar.

Die Verbindung zum Raspberry Pi wurde unterbrochen: Werte für die Variablen werden nicht mehr angezeigt.Siehe "Keine Verbindung zum Raspberry Pi aus der Entwicklungsumgebung".

Weitere nützliche Informationen:

(info)  logi.cals  empfiehlt Ihnen, die aktuellesten Versionen von logi.CAD 3  und des Laufzeitsystems zu installieren und zu verwenden, damit Sie stets über die neuesten Features und Problembehebungen laut den Release-Notes verfügen. 


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Fanden Sie die benötigte Information in der Benutzerdokumentation?
Falls nicht, kontaktieren Sie das Support-Team von  logi.cals . Geben Sie Ihre Fragen oder Ihre Vorschläge zur Verbesserung/Erweiterung der Benutzerdokumentation so detailliert wie möglich an.