Geänderte Hardware-IOs berücksichtigen

Falls Sie den Zugriff auf die Hardware-IOs via EC-Engineer bereits eingerichtet haben und sich Hardware-IOs am EtherCAT-Feldbus ändern, exportieren Sie eine neue ENI-Datei in →EC-Engineer so:

  1. Verbinden Sie sich in EC-Engineer zum EtherCAT-Feldbus (wie unter "Auf Hardware-IOs via EC-Engineer zugreifen" angeführt).
  2. Drücken Sie Export ENI in der Symbolleiste und ziehen Sie die neue ENI-Datei in einen Ordner des  logi.CAD 3 -Projekts.
    Achten Sie darauf, dass Name und Ordner der neuen ENI-Datei identisch zum Namen und Ordner der ursprüngliche ENI-Datei sind. 
  3. Synchronisieren Sie die Ressource mit der neuen ENI-Datei: Kontextmenü für das SPS-Objekt, Befehl Mit IO-Anbietern synchronisieren
    Ergebnis: logi.CAD 3  aktualisiert die vorhandenen Deklarationen der Ressource-globalen Variablen im Global-Objekt, das in der Angabe für IO_IMPORT im SPS-Objekt eingetragen ist. Der Zeitpunkt der Aktualisierung ist als Kommentar eingetragen.

  4. Stellen Sie sicher, dass keine Meldungen in der Sicht Fehler angezeigt werden. Diese Meldungen symbolisieren Fehler im ST-Code, die u.U. aufgrund der aktualisierten Deklarationen verursacht werden und die Sie beheben müssen.