Kennzeichnung von sicherer Logik im FBS-Editor

Der FBS-Editor kennzeichnet eine sichere Logik mit Gelb-Farbtönen, damit Sie die sichere Logik von nicht-sicherer Logik visuell unterscheiden können, wenn sicherheitsrelevante Anwendungen entwickelt werden.

Für das Entwickeln von sicherheitsrelevanten Anwendungen müssen Sie eine logi.CAD 3-Version verwenden, die für diesen Zweck qualifiziert ist. Siehe die englische Dokumentation "Sicherheitshinweise zum Arbeiten mit der IDE" für die entsprechenden Informationen und gültigen Sicherheitshinweise.

logi.cals empfiehlt, dass Sie und/oder Ihr Systemintegrator keine Gelb-Farbtöne bei der Gestaltung von FBS-Elementen verwenden, da "Gelb" für die Verfolgung von sicheren Signale beim Entwickeln von sicherheitsrelevanten Anwendungen verwendet wird. logi.CAD 3 prüft nicht, ob Farben bereits anderweitig verwendet werden. Die Verwendung von Gelb-Farbtönen durch Sie und/oder Ihren Systemintegrator könnte also zur Folge haben, dass "Gelb" dann auch eine nicht-sichere Logik kennzeichnet. 

Die folgenden FBS-Elemente werden mit Gelb-Farbtönen angezeigt:

Bei dieser Logik handelt es sich um eine nicht-sichere Logik, da der Datentyp INT verwendet wird:

Hier die gleiche Logik, jedoch mit dem Safe-Datentyp SAFEINT – wodurch die Elemente mit Gelb-Farbtönen angezeigt werden, um die sichere Logik zu kennzeichnen:

Sie können sichere Logik und nicht-sichere Logik auch mischen. Dabei ist die implizite Konvertierung eines sicheren Datentyps auf einen nicht-sicheren Datentyp erlaubt.

Unerlaubte Konstrukte werden als Fehler oder Warnungen im FBS-Editor gekennzeichnet werden. Da die implizite Konvertierung eines nicht-sicheren Datentyps auf einen sicheren Datentyp ein unerlaubtes Konstrukt ist, wird im obigen Beispiel die Zuweisung des ADD-Ausgangs auf die sichere Variable resultB als fehlerhaft gekennzeichnet. Grund: Die Eingänge des ADD-Bausteins sind mit nicht-sicheren Variablen verbunden.
Abhilfe: Rufen Sie die jeweilige Safe-Convert-Funktion auf, für das obige Beispiel ist das der TO_SAFEINT-Baustein: