Externe Variablen mit Hilfe einer Inhaltshilfe-Liste in FBS deklarieren

Falls Sie eine →externe Variable (VAR_EXTERNAL) so deklarieren, wie unter "Variablen in FBS deklarieren" beschrieben ist, sollte Ihnen der Namen der zugrunde liegenden →globalen Variable bekannt sein. Falls Sie nämlich einen Namen angeben und dafür keine globale Variable deklariert ist, wird die Eingabe als fehlerhaft markiert.

Benutzen Sie die nächste Liste der Inhaltshilfe, um eine externe Variable auf Basis einer globalen Variablen zu deklarieren und diese in einem →Wertfeld einzutragen:

  1. Positionieren Sie den Mauszeiger über einen leeren Bereich – dort, wo Sie das Wertfeld mit der externen Variable benötigen.
  2. Starten Sie die Inhaltshilfe (oft auch Code-Assistent oder "Content Assist" genannt): Im Kontextmenü des FBS-Editors wählen Sie Inhaltshilfe oder drücken Sie Strg+Leerzeichen
    Ergebnis: Eine Liste wird angezeigt. Diese enthält alle →Variablen, die bereits in der POE deklariert sind, und alle verfügbaren →Funktionen und →Funktionsbausteinen.

  3. Jetzt drücken Sie Strg+Leerzeichen erneut.
    Ergebnis: Die Liste wechselt und enthält die globalen Variablen (Symbol ), die in →Programmen oder in →Ressourcen (im SPS-Objekt) deklariert sind. Der Datentyp der Variable wird ebenfalls angezeigt. Beispiel: portSetting : INT – Bedeutung: Es handelt sich um die globale Variable mit dem Namen portSetting und dem →Datentyp INT.

  4. Tippen Sie einen oder mehrere Buchstaben ein. Dadurch wird eine Liste mit jenen Elementen angezeigt, die zur Eingabe passen.
    Beispiel: Tippen Sie port ein. Die Liste enthält alle globalen Varialen, die den Text port enthalten.  
  5. Klicken Sie auf ein Element in der Liste oder selektieren Sie es (mit Hilfe der Maus oder der Cursor-Positionierungstasten) und drücken Sie die Eingabe-Taste.
    Falls Sie die Liste ohne weitere Aktion schließen wollen, klicken Sie mit der primären Maustaste außerhalb des Eingabefelds oder drücken Sie die ESC-Taste
  6. Positionieren Sie das Wertfeld im FBS-Editor, indem Sie die primäre Maustaste oder die Eingabe-Taste drücken. Falls die externe Variable noch nicht vorhanden ist, wird sie automatisch deklariert, wodurch sie in der Liste der deklarierten Variablen angeführt wird.