Page tree

Diese Dokumentation ist nicht aktuell!

Gehen Sie bitte zu: http://help.logicals.com/lco3docu/latest/user-documentation/de.


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

logi.CAD 3 unterstützt die folgenden →Zielsysteme (beachten Sie die Zielsystem-spezifischen Eigenschaften und/oder Einschränkungen):
ZielsystemWeitere Informationen
→Arduino Nano 3 (basierend auf ATmega328)Verwenden Sie am besten das SPS-Objekt arduinoNanoV3. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform ArduinoNanoV3 eingetragen. Siehe Kurzanleitung Controllino oder Arduino Nano in Betrieb nehmen für weitere Informationen.
→Controllino in diesen Ausbaustufen: MINI, MAXI und MEGA, MAXI AutomationVerwenden Sie am besten das entsprechende SPS-Objekt für einen Controllino. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform (z.B. ControllinoMINI) eingetragen. Siehe Kurzanleitung Controllino oder Arduino Nano in Betrieb nehmen für weitere Informationen.
→MICAVerwenden Sie am besten das SPS-Objekt mica. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform MICA eingetragen. Siehe Kurzanleitung MICA in Betrieb nehmen für weitere Informationen.
→Econ 100Sie müssen die Plattform Econ100 in einem SPS-Objekt eintragen. Die Kurzanleitung logi.RTS auf Econ 100 in Betrieb nehmen enthält entsprechende Anweisungen.

Linux-Rechner, und zwar

  • für Linux x86 (32-Bit)
  • für Linux x64 (als 32-Bit-Prozess)

Sie müssen die Plattform LinuxX86 in einem SPS-Objekt eintragen.
Siehe logi.CAD 3 und logi.RTS installieren, wie logi.RTS auf einem Linux-Rechner zu installieren ist.

→Revolution PiVerwenden Sie am besten das SPS-Objekt RevolutionPi. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform RevolutionPi eingetragen. Siehe Kurzanleitung Revolution Pi in Betrieb nehmen für weitere Informationen.
→µMIC.200Verwenden Sie am besten das SPS-Objekt uMic200. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform uMIC200 eingetragen. Siehe Kurzanleitung µMIC.200 in Betrieb nehmen für weitere Informationen.

→phyBOARD-Regor

Verwenden Sie am besten das SPS-Objekt phyBoardRegor. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform phyboardRegor eingetragen. Siehe Kurzanleitung phyBOARD-Regor oder phyBOARD-Wega in Betrieb nehmen für weitere Informationen.

→phyBOARD-WegaVerwenden Sie am besten das SPS-Objekt phyBoardWega . In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform phyboardWega eingetragen. Siehe Kurzanleitung phyBOARD-Regor oder phyBOARD-Wega in Betrieb nehmen für weitere Informationen.
→Raspberry PiVerwenden Sie am besten das SPS-Objekt raspberry. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform Raspbian eingetragen. Siehe Kurzanleitung Raspberry Pi in Betrieb nehmen für weitere Informationen.

Windows-Rechner (laut Systemvoraussetzungen)

Für den Test/Betrieb der Anwendung auf dem lokalen Windows-Rechner verwenden Sie am besten das SPS-Objekt local. In diesem SPS-Objekt ist bereits die entsprechende Plattform BuiltInPlc eingetragen. Siehe Kurzanleitung Die erste lauffähige Anwendung (Test mit integrierter SPS) für weitere Informationen.
Für den Test/Betrieb der Anwendung auf einem beliebigen fernen Windows-Rechner tragen Sie die Plattform WindowsX86 im SPS-Objekt ein.

 

Wenn Sie eine SPS aus logi.CAD 3 heraus ansprechen wollen, muss die entsprechende Plattform im SPS-Objekt des logi.CAD 3-Projekts eingetragen sein. Die Liste der verfügbaren Plattformen finden Sie unter SPS im SPS-Objekt konfigurieren.

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Fanden Sie die benötigte Information in der Benutzerdokumentation?
Falls nicht, kontaktieren Sie das Support-Team von logi.cals. Geben Sie Ihre Fragen oder Ihre Vorschläge zur Verbesserung/Erweiterung der Benutzerdokumentation so detailliert wie möglich an.

  • No labels