Page tree

Diese Dokumentation ist nicht aktuell!

Gehen Sie bitte zu: http://help.logicals.com/lco3docu/latest/user-documentation/de.


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ein →Unterbrechungspunkt kann für diese FBS-Elemente im →grafischen FBS-Editor gesetzt werden:

So setzen Sie einen Unterbrechungspunkt für den Aufruf oder das Wertfeld:

  1. Selektieren Sie das FBS-Element, für das Sie einen Unterbrechungspunkt setzen wollen.
  2. Im Kontextmenü des FBS-Editors wählen Sie Unterbrechungspunkt ein/aus oder drücken Sie Strg+Umschalt+B.
    Das Symbol  beim FBS-Element informiert darüber, dass ein Unterbrechungspunkt gesetzt ist.
    Beispiel für den Aufruf des SEL-Bausteins mit einem Unterbrechungspunkt:

Um den Unterbrechungspunkt danach zu entfernen, wählen Sie Unterbrechungspunkt ein/aus erneut oder drücken Sie Strg+Umschalt+B erneut.

Die Ausführung wird beim Debuggen möglichweise nicht bei jedem Unterbrechungspunkt angehalten, der für ein FBS-Element gesetzt wurde. Dieses Verhalten wird durch die Optimierung des C-Codes verursacht, der erst beim Speicherns der FBS-Logik erzeugt wird.

Beispiele für solche Unterbrechungspunkte, bei denen die Ausführung nicht angehalten wird:

  • Unterbrechungspunkt für ein Wertfeld, das dem Aufruf einer String-Funktion nachfolgt (z.B. dem Aufruf eines FIND-Bausteins)
  • Unterbrechungspunkt für ein Wertfeld, das dem Aufruf eines Systembausteins nachfolgt, bei dem Arrays mit 2 Dimensionen berechnet werden (z.B. dem Aufruf des SUB_2D_ARRAY-Bausteins)