Page tree

Diese Dokumentation ist nicht aktuell!

Gehen Sie bitte zu: http://help.logicals.com/lco3docu/latest/user-documentation/de.


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die →Sicht Projektexplorer (auch nur Projektexplorer genannt) zeigt eine hierarchische Sicht auf →Ressourcen in logi.CAD 3, das sind das →Projekt, seine →Ordner und →Objekte. Sie benötigen den Projektexplorer, um z.B. Objekte zu erstellen und zur Bearbeitung zu öffnen.

Hier ein typischer Projektexplorer:

 

Der Projektexplorer ist sichtbar, falls Sie logi.CAD 3 zum ersten Mal starten oder die →Perspektive Applikationserstellung öffnen.
Falls der Projektexplorer dennoch nicht sichtbar ist, können Sie ihn zur aktuellen Perspektive hinzufügen: Wählen Sie Fenster – Sicht anzeigen – Projektexplorer

 

Zusätzlich in diesem Artikel

Bestandteile des Projektexplorers

Ressourcen im Projektexplorer

Die folgenden →Ressourcen können im Projektexplorer angezeigt werden (ein Auszug):

Ressource (mit Symbol)Bedeutung
 
Projekt-Name
→Projekt, das in logi.CAD 3 geöffnet ist
 
Projekt-Name
Projekt, das in logi.CAD 3 geschlossen ist
Ordner-Name→Ordner (geöffnet oder geschlossen)
Ordner-Name→verlinkter Ordner (geöffnet oder geschlossen)
Beispiel: Der verlinkte Ordner Standard ist in Projekten vorhanden, die mit Hilfe einer Projektvorlage erstellt wurden.
 
Objekt-Name

ST-Objekt (Objekt mit ST-Code für Ihre Anwendung in ST) oder ST-Schnittstelle (Objekt mit der Schnittstelle für Ihre Anwendung in C)
Sowohl ein ST-Objekt als auch eine ST-Schnittstelle werden standardmäßig im ST-Editor geöffnet und bearbeitet. Das ST-Objekt program ist in Projekten vorhanden, die mit Hilfe einer Projektvorlage erstellt wurden. Sie können mehrere ST-Objekte und/oder ST-Schnittstellen in einem Projekt erstellen. Informationen zum Erstellen von Objekten finden Sie unter Neue Objekte oder Ordner erstellen.

Falls bereits Deklarationen im ST-Objekt enthalten sind, sind diese Deklarationen als Unterebenen des ST-Objekts sichtbar. Das Symbol identifiziert die Deklarationsart: = →Programm, = →Funktionsbaustein, = →Funktion, = →Namespace

Zusätzliche Kennzeichnungen (wie z.B. oder ) in den Symbolen bzw. beim Namen der Ressource informieren Sie über den entsprechenden Status des Objekts (z.B. dass es fehlerhaft ist oder dass es eine lokale Variante ist). Die Kennzeichnungen sind in dieser Liste nicht weiter angeführt.

Objekt-Name

FBS-Objekt (Objekt mit FBS-Code bzw. Logik)
Ein FBS-Objekt wird standardmäßig im FBS-Editor geöffnet und bearbeitet. Sie können mehrere FBS-Objekte in einem Projekt erstellen. Informationen zum Erstellen von Objekten finden Sie unter Neue Objekte oder Ordner erstellen.

Das Symbol, das für die Unterebene des FBS-Objekts angezeigt wird, identifiziert die Deklarationsart der →POE: = Programm, = Funktionsbaustein, = Funktion
Falls die POE innerhalb eines →Namespaces deklariert ist, wird der voll qualifizierte Name der POE als Name in der Unterebene angezeigt. Ein voll qualifizierter Name besteht aus einer Reihe von Namespace-Bezeichnern, die durch . voneinander getrennt sind.  Am Ende steht der Bezeichner der POE.

Zusätzliche Kennzeichnungen (wie z.B. oder ) in den Symbolen informieren Sie über den entsprechenden Status des Objekts (z.B. dass es fehlerhaft ist oder dass es eine lokale Variante ist). Die Kennzeichnungen sind in dieser Liste nicht weiter angeführt.

Objekt-Name

Global-Objekt (Objekt zur zentralen Deklaration von globalen Variablen)
Sie können mehrere Global-Objekte in einem Projekt erstellen. Informationen zum Erstellen von Objekten finden Sie unter Neue Objekte oder Ordner erstellen.
Ein Global-Objekt wird standardmäßig im ST-Editor geöffnet und bearbeitet. Details: siehe Deklaration von globalen Variablen in Global-Objekt und deren Verwendung in ST.

Objekt-Name

SPS-Objekt (Objekt mit SPS-Informationen, als ST-Code verfügbar)
Es können mehrere SPS-Objekte in einem Projekt verfügbar sein, wie z.B. das SPS-Objekt local. Ein SPS-Objekt wird standardmäßig im Editor für ein SPS-Objekt geöffnet und bearbeitet. Details: siehe SPS-Vorgaben im Editor für SPS-Objekt.

Das Symbol , das für die Unterebene des SPS-Objekts angezeigt wird, identifiziert die im SPS-Objekt deklarierte →Ressource.  

Objekt-Name

Bibliothekskonfiguration (Objekt zum Erstellen von →Bibliotheken)
Sie können mehrere Bibliothekskonfigurationen in einem Projekt erstellen. Informationen zum Erstellen von Bibliotheken finden Sie unter Eigene Bibliothek mit Anwenderbausteinen erstellen.
Eine Bibliothekskonfiguration wird standardmäßig im Editor für die Bibliothekskonfiguration geöffnet und bearbeitet.

Lesen Sie unter Bibliothekskonfiguration erstellen nach, falls Sie Details zur Bibliothekskonfiguration benötigen.

Das Symbol , das für die Unterebene der Bibliothekskonfiguration angezeigt wird, identifiziert die Bibliotheken, die in der Bibliothekskonfiguration deklariert sind.

Objekt-Name

VarCfg-Objekt (Objekt zur zentralen Deklaration eines VAR_CONFIG-Abschnitts)
Sie können mehrere VarCfg-Objekte in einem Projekt erstellen. Informationen zum Erstellen von Objekten finden Sie unter Neue Objekte oder Ordner erstellen.
Ein VarCfg-Objekt wird standardmäßig im ST-Editor geöffnet und bearbeitet. Details: siehe VAR_CONFIG-Abschnitt im VarCfg-Objekt deklarieren.

Objekt-Nameallgemeines Objekt
oder
Objekt-Name

Datei mit C-Code oder Header-Datei für C-Code (im Ordner src-gen oder target)

Beachten Sie:

  • Diese Ordner werden standardmäßig nicht im Projektexplorer angezeigt. Falls Sie diese dennoch sehen, bearbeiten/löschen Sie die enthaltenen Dateien nicht! Grund: logi.CAD 3 aktualisiert diese Dateien automatisch beim Speichern des ST-Codes bzw. der Logik.
    Wenn Sie die Anwendung in C oder C++ erstellen, gilt ein anderes Anzeige-/Aktualisierungsverhalten für diese C-/C++-Dateien. 

  • Legen Sie keine eigenen Dateien in den Ordnern src-gen und target ab. Dieser Ordner inkl. des vollständigen Inhalts wird möglicherweise von logi.CAD 3 z.B. bei Bereinigen des Projekts gelöscht.


Die folgenden Ressourcen finden Sie bereits in einem Projekt vorgegeben, nachdem Sie es erstellt haben:

Ressource (mit Symbol)Bedeutung
Projekt-Namedas erstellte Projekt

 






verlinkte Ordner→Bibliotheken mit POE und/oder Datentypen

Gültig für die verlinkten Ordner (z.B. Standard) bzw. deren POE/Bausteine:

Manipulieren Sie den Ordner und seinen Inhalt unter keinen Umständen! Falls Sie dennoch Manipulationen durchführen (z.B. Sie löschen den Ordner), findet logi.CAD 3 die Bausteine nicht mehr und Bausteine, die z.B. im ST-Code verwendet werden, werden als Fehler gekennzeichnet.

Arduino

Bibliothek mit den Arduino-Funktionen
Der Ordner ist in Projekten verfügbar, die z.B. mit Hilfe einer Projektvorlage für einen Controllino oder Arudino Nano erstellt wurde (z.B. Lauflicht für Controllino MINI).

Controllino MINI, Controllino MAXI, Controllino MEGA oder Controllino MAXI Automation

Bibliothek mit Controllino-Datentypen
Der entsprechende Ordner ist in Projekten verfügbar, die mit Hilfe einer Projektvorlage für einen Controllino erstellt wurde (z.B. Lauflicht für Controllino MINI).

Standard

Bibliothek mit Systembausteinen basierend auf der IEC-Norm (z.B. dem AND-Baustein)
Der Ordner ist in Projekten verfügbar, die mit Hilfe einer Projektvorlage erstellt wurden 

System

Bibliothek mit weiteren Systembausteinen von logi.cals, z.B. den Bausteinen für Zielsystemdiagnose
Der Ordner ist in Projekten verfügbar, die mit Hilfe einer Projektvorlage erstellt wurden. Abhängig von der verwendeten Projektvorlage sind unterschiedliche Unterordner verfügbar.

srcOrdner zur Ablage der Objekte mit Code bzw. Logik
program

ST-Objekt mit ST-Code, falls das Projekt z.B. auf Basis des Beispielprojekts Zähler (ST) erstellt wurde

Counter

FBS-Objekt mit einem FBS-Programm, falls das Projekt z.B. auf Basis des Beispielprojekts Zähler (FBS) erstellt wurde (nicht in allen Varianten von logi.CAD 3 verfügbar)

SPS-Objekte

Ein SPS-Objekt ist für den Test/Betrieb der Anwendung auf der entsprechenden SPS vorgesehen und ist in jenen Projekten verfügbar, die mit Hilfe einer bestimmten Projektvorlage erstellt wurden.

arduinoNanoV3

SPS: →Arduino Nano 3
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für Arduino Nano V3

controllinoMini,
controllinoMaxi
,
controllinoMega
 oder
controllinoMaxiAutomation

SPS: ein →Controllino
Beispiel für Projektvorlage: Lauflicht für Controllino MINI
local

SPS: lokales →Zielsystem (= Rechner)
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt oder einem logi.CAD 3 Beispielprojekt für die integrierte SPS 

mica

SPS: →MICA

Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für MICA

RevolutionPi

SPS: →Revolution Pi
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für Revolution Pi

phyBoardRegor

SPS: →phyBOARD-Regor
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für phyBOARD-Regor

phyBoardWega

SPS: →phyBOARD-Wega

Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für phyBOARD-Wega

raspberry

SPS: →Raspberry Pi
Projektvorlage logi.CAD 3 Projekt für Raspberry Pi

remote

SPS: fernes Zielsystem (= Remote-Zielsystem)
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt

uMic200

SPS: →µMIC.200
Projektvorlage: logi.CAD 3 Projekt für µMIC.200

Kontextmenü im Projektexplorer

Wenn Sie mit der die sekundären Maustaste innerhalb des Projektexplorers klicken, wird ein Kontextmenü geöffnet. Sie können Aktionen mit diesem Kontextmenü ausführen, z.B. Ressourcen kopieren, verschieben, erstellen. Informieren Sie sich unter Aktionen im Projektexplorer, welche Aktionen möglich sind. 

Symbolleiste im Projektexplorer

Der Projektexplorer bietet ebenfalls eine Symbolleiste mit Schaltflächen, mit denen Sie Ihre Arbeit im Projektexplorer beschleunigen können: 

SchaltflächeAktion, die beim Klicken auf die Schaltfläche ausgeführt wird
Alle Ebenen ausblenden

alle →Ordner im Projektexplorer zuklappen
Mit Editor verlinken
 

umschalten, ob die Selektion im Projektexplorer mit dem aktiven →Editor verlinkt ist oder nicht
Falls die Schaltfläche gewählt ist, wird durch das Wechseln des aktiven Editors auch die Selektion des bearbeiteten Objekts aktualisiert. Dies ist praktisch, falls Sie mehrere Objekte zur Bearbeitung geöffnet haben und Sie im Projektexplorer immer das gerade bearbeitete Objekt sehen wollen.

Siehe Troubleshooting-Artikel Das Wechseln des aktiven Editors aktualisiert nicht die Selektion im Projektexplorer, falls die Schaltfläche nicht immer funktioniert.

Menü anzeigen

ein Menü mit Befehlen öffnen
Diese Befehle ermöglichen es Ihnen, sowohl den Inhalt des Projektexplorers zu sortieren oder zu filtern als auch eine Arbeitsmenge auszuwählen, abzuwählen oder zu bearbeiten.

Aktionen im Projektexplorer

Falls Sie Aktionen innerhalb von logi.CAD 3 schneller durchführen wollen, informieren Sie sich unter Tastenkombinationen, ob eine Tastenkombination für die Aktionen und Ihr Betriebssystem angeboten wird.