Page tree

Diese Dokumentation ist nicht aktuell!

Gehen Sie bitte zu: http://help.logicals.com/lco3docu/latest/user-documentation/de.


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Grundlegende Symptome:

  • In der Sicht Variablenwerte sind keine Werte für die Variablen sichtbar, sondern --- . Außerdem wird die Meldung Informationen für Variable konnten nicht ermittelt werden angezeigt.

  • Die Sicht Fehlerprotokoll enthält die Meldung Unerwarteter Fehler am Zielsystem und/oder Verbindung mit dem Zielsystem kann nicht hergestellt werden.

Weiteres Symptom, Variante 1:

  • In der Sicht Instanzen springt der angezeigte Text für Verbindungsstatus zwischen Offline und Online schnell hin und her.

    Ursache

    Eine alte Version von logi.RTS ist auf dem Zielsystem installiert. logi.CAD 3 benötigt eine aktuellere Version von logi.RTS.

    Lösung
    Verwenden Sie die Version von logi.RTS, die im heruntergeladenen Paket enthalten ist. Siehe Release-Notes für aktuelle Version für Informationen, welche Version von logi.RTS für die aktuelle Version von logi.CAD 3 gültig ist. 

Weiteres Symptom, Variante 2:

  • In der Sicht Instanzen wird der Verbindungsstatus Online angezeigt, während der Text Fehler unter Ausführungsstatus und Code-Identifikation angezeigt wird.

    Ursache
    Auf dem Zielsystem wird bereits ein TCF Agent verwendet. Da logi.RTS ebenfalls einen TCF Agent verwendet und beide TCF Agents den Standard-Port 1534 verwenden, kann logi.CAD 3 keine Verbindung zum Zielsystem herstellen.
    Lösung
    Konfigurieren Sie logi.RTS so, dass ein anderer Port für die Verbindung zum Zielsystem verwendet wird.
    1. Beenden Sie logi.RTS auf dem Zielsystem.
    2. Wechseln Sie in das Unterverzeichnis PLC des logi.RTS-Installationsverzeichnisses.
    3. Öffnen Sie die Datei RTSIO.cfg in einem Texteditor, suchen Sie die folgende Zeile:

      Ursprüngliche Zeile
      #AddSymbol TCF.ServerUrl TCP:0.0.0.0:1534
    4. Löschen Sie das Kommentierungszeichen # und tragen Sie einen freien Port statt 1534 ein.
      Verwenden Sie einen High-Port ≥ 1024, im Zweifelsfall fragen Sie bei Ihrem Administrator nach.

      Beispiel für geänderte Zeile
      AddSymbol TCF.ServerUrl TCP:0.0.0.0:2000
    5. Speichern Sie die geänderte Datei RTSIO.cfg.

    6. Starten Sie logi.RTS auf dem Zielsystem.
    7. In logi.CAD 3: Korrigieren Sie die Portnummer im SPS-Objekt für das Zielsystem (siehe SPS im SPS-Objekt konfigurieren). Laden Sie die Anwendung auf das Zielsystem.

Weitere nützliche Informationen: Deaktivierte Schaltfläche "Anwendung erstellen und laden"Die SPS ist nicht ansprechbar. logi.RTS reagiert langsam oder gar nicht.Anwendung kann nicht erstellt oder geladen werden

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Fanden Sie die benötigte Information in der Benutzerdokumentation?
Falls nicht, kontaktieren Sie das Support-Team von logi.cals. Geben Sie Ihre Fragen oder Ihre Vorschläge zur Verbesserung/Erweiterung der Benutzerdokumentation so detailliert wie möglich an.

  • No labels