Page tree

Diese Dokumentation ist nicht aktuell!

Gehen Sie bitte zu: http://help.logicals.com/lco3docu/latest/user-documentation/de.


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die →Sicht Instanzen zeigt Ihnen

  • Status-Informationen für die gewählte →SPS (unterhalb von SPS-Informationen).
  • eine hierarchische Sicht auf →Instanzen und →Variablen in den →Projekten von logi.CAD 3 (unterhalb von Globale Variablen und Programminstanzen).

Somit ermöglicht Ihnen diese Sicht einerseits SPS-bezogene Aktionen, wie z.B. die Anwendung auf die SPS zu laden, und andererseits informiert Sie die Sicht, welche Instanzen und Variablen in Ihrer Anwendung verwendet werden. Außerdem können Sie schnell zur entsprechenden Deklaration wechseln und Variablen in die Sicht Variablenwerte einfügen (dort informieren Sie sichwelche aktuellen Werte die Variablen auf der →SPS haben).

Hier eine typische Sicht mit SPS-Informationen, Instanzen und Variablen:

Die Sicht Instanzen ist sichtbar, falls Sie die →Perspektive Applikationserstellung oder Applikationstest öffnen.
Falls die Sicht Instanzen dennoch nicht sichtbar ist, können Sie sie zur aktuellen Perspektive hinzufügen: Wählen Sie Fenster – Sicht anzeigen – Instanzen.

Gut zu wissen

(grey lightbulb) Ihr eingesetztes →Zielsystem kann die Verwendung dieser Sicht beeinflussen (siehe Zielsystem-spezifische Eigenschaften und Einschränkungen).

(grey lightbulb) Mit Hilfe der Sicht Objekt-Browser können Sie sich ebenfalls informieren, ob und wo ein Objekt (z.B. eine →Variable, eine →POE) in der Anwendung verwendet wird und zur Deklaration dieses Objekts wechseln.

Zusätzlich in diesem Artikel

Bestandteile in Instanzen

Spalten der Sicht

Folgende Spalten sind in Instanzen sichtbar:

  • Die Spalte Objekt zeigt die Elemente.

  • Die Spalte Wert nennt den zugehörigen Wert für das Element.

Symbolleiste der Sicht

Die Sicht bietet eine Symbolleiste mit Schaltflächen. Sie können Aktionen mit diesen Schaltflächen ausführen. Informieren Sie sich unter "Aktionen in Sicht", welche Aktionen möglich sind.

Elemente in der Sicht

Die Elemente sind entweder laut SPS-Informationen oder den Instanzen und globalen Variablen gruppiert. Die Instanzen werden mit den hierarchischen Ebenen (ab dem Projekt) angeführt. Als Werte für Instanzen oder Variablen wird der zugehörige →Datentyp angeführt.

SymbolBedeutung
→Projekt

→Konfiguration (aus einem SPS-Objekt)

IEC-Ressource (aus einem SPS-Objekt); siehe →Ressource
Als Wert wird der Fingerprint für die in logi.CAD 3 erstellte Programmierung angezeigt.

Vergleichen Sie die Fingerprints, die als Werte für die IEC-Ressource und für Code-Identifikation angezeigt werden. Bei unterschiedlichen Fingerprints unterscheidet sich der Stand auf der SPS von jenem in logi.CAD 3.

 

Änderungen außerhalb der Applikation - Aktualisierung erforderlich

Falls Sie →Ressourcen außerhalb von logi.CAD 3 ändern/erstellen, aktualisieren Sie die Anzeige anschließend im Projektexplorer!
Dadurch aktualisiert logi.CAD 3 nicht nur die Anzeige der Ressourcen und seiner Kinder, sondern auch den Fingerprint für die in logi.CAD 3 erstellte Anwendung.Alternative zum Aktualisieren: Öffnen Sie die geänderte/neue Ressource in logi.CAD 3.

die folgenden Status-Informationen der SPS, unterhalb von SPS-Informationen angeführt:

  • Verbindungsstatus (z.B. Online)
  • Details zur Verbindung (z.B. Zur SPS verbunden oder Keine Verbindung zur SPS)
    Diese Zeile gibt außerdem Anhaltspunkte, falls eine Kommunikation via →Gateway nicht erfolgreich abgewickelt wurde. Mögliche Anzeigen für einen vergeblichen Verbindungsversuch via Gateway sind: Gateway erreicht SPS nicht oder keine Anwendung geladen, Gateway nicht erreichbar oder Keine Verbindung zum Gateway
  • Ausführungsstatus (z.B. Läuft oder Demo-Modus)
  • Code-Identifikation
    Als Wert wird der →Fingerprint für die Anwendung angezeigt, die auf die SPS geladen wurde.
  • Informationen, welcher Benutzer zu welchem Zeitpunkt die Anwendung auf die SPS geladen hat
  • Informationen über den Channel
  • Informationen über das eingesetzte Laufzeitsystem auf der SPS (Typ und Version) sowie eine Empfehlung, welche Version für die Anwendung eingesetzt werden soll
→globale Variablen (aus einem SPS-Objekt), unterhalb von Globale Variablen angeführt
Dabei handelt es sich um Ressource- oder Konfigurations-globale Variablen (siehe Globale Variablen für Ressource oder Konfiguration deklarieren und diese verwenden).
Instanz des →Programms (aus einem SPS-Objekt)
Die Instanzen und alle folgenden Elemente werden unterhalb von Programminstanzen angezeigt.
Instanz eines →Funktionsbausteins (aus einem ST-Objekt)
interne →Variable (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
→Eingangsvariable (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
→Ausgangsvariable (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
→Ein-/Ausgangsvariable (aus einem ST-Objekt)

globale Variable (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
Dabei handelt sich um Programm-globale Variablen (siehe Deklaration von globalen Variablen in ST).

→externe Variable (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
Variable mit →anwenderdefiniertem Datentyp (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
Element aus einem anwenderdefinierten Datentyp (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt)
, , ,

→Referenz-Variable der jeweiligen Art (aus einem ST-Objekt oder FBS-Objekt), z.B. für Referenz-Eingangsvariable

Anzeige für ARRAY-Variablen

Die Anzeige für ARRAY-Variable ist auf den Basis-Typ in der Sicht Instanzen beschränkt. Falls Sie nicht angezeigte ARRAY-Elemente in die Sicht Variablenwerte einfügen wollen (um dort deren Werte zu beobachten/testen), ziehen Sie einfach den Basis-Typ in die Sicht Variablenwerte und bearbeiten Sie den eingefügten Eintrag (vervollständigen Sie ihn um den benötigten ARRAY-Index).

Aktionen in Sicht